Im Webbrowser öffnen

Und plötzlich
war es still

Seit gut 30 Jahren gibt es die ÖHTB Korbflechterei jetzt schon. In dieser Zeit haben wir nicht nur viele Kunden glücklich gemacht, sondern auch den Menschen, die hier arbeiten, einen guten Arbeitsplatz gegeben. Das darf nicht aufhören. Bitte helfen Sie heute, damit die Korbflechterei den nächsten Schritt in eine erfolgreiche und digitale Zukunft gehen kann.

Echte Handwerkskunst in Gefahr


Es gibt nicht mehr viele Betriebe, die das Handwerk des Wiener Geflechts so perfekt beherrschen wie die ÖHTB Korbflechterei. Doch jetzt ist auch diese einmalige Werkstätte in Gefahr. Und mit ihr die Menschen, die dort arbeiten.

Kein Telefon. Keine Aufträge. Keine Arbeitsplätze.

An guten Tagen läuten die Telefone „sozusagen in einer Tour“, wie Irene Michl, langjährige Mitarbeiterin in der ÖHTB Korbflechterei, lachend sagt. Ja, sie könne noch lachen, sagt sie. Und das, obwohl die letzten Wochen und Monate alles andere als einfach waren. Der finanzielle Druck lastet auf dem Betrieb. „Und damit auch auf unseren Schultern. Wir wollen hierbleiben.“


 

Es geht um mehr als ums Geschäft

Sehbehinderte Menschen lernen hier nicht nur ein Handwerk, das vom Aussterben bedroht ist. Sie erfahren auch, was es heißt, gebraucht zu werden. Der Job gibt ihnen Sicherheit in einer Welt, die immer weniger Rücksicht auf Menschen mit Sehbehinderung nimmt. Der Korbflechterei zu helfen, heißt vor allem auch, diesen Menschen zu helfen.

 

Ausgezeichnet!

Die Korbflechterei konnte in den letzten Jahren 6 mal den Staatsmeistertitel und 3 mal den Weltmeistertitel im Korbflechten holen. Wie konnte das gelingen? Wenn man die Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter fragt, dann ist die Antwort einfach: „Wir machen unsere Arbeit einfach gerne.“










 


Die ÖHTB Korbflechterei braucht eine VOIP-Telefonanlage. Mit dieser ist sie für die Zukunft abgesichert, denn diese Form der digitalen Kommunikation bringt viele Vorteile mit sich:

  • Minus 30 % Kosten – langfristig kann mit einer VOIP-Anlage viel Geld gespart werden. So könnten wir der Korbflechterei viel wirtschaftlichen Druck nehmen.
  • Exzellente Sprachqualität – manche unserer Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter sind zumindest teilweise hörbehindert, deshalb kann eine verbesserte Tonqualität hier helfen.
  • Immer öfter wünschen sich Kunden auch Online-Services – da mit der VOIP-Anlage auch schnelles Internet ins Haus kommt, könnte die Korbflechterei hier einen großen Sprung machen.



 


 

ÖHTB Beratungsstelle  •   ÖHTB Fahrtendienst  •   ÖHTB Frühförderung  •   ÖHTB Korbflechterei

Impressum:

ÖHTB
Österreichische Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör und Sehbehinderte

Zentrale Geschäftsstelle
Humboldtplatz 6,
1100 Wien, Österreich

https://oehtb.at/

ÖHTB News 3/22
ZVR 399183597
ÖHTB-Hotline: 01/9610220
spende@oehtb.at



 


Fotos: ÖHTB; Sollten mehr Spenden – als für dieses Projekt benötigt werden – eingehen,
kommen diese anderen Projekten des ÖHTB zugute.
Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://oehtb.datenschuetzen.at/ .

Sie können diese Informationen gerne schriftlich bei uns anfordern
und jederzeit und formlos der Verwendung Ihrer Daten widersprechen.

Newsletter abbestellen