ÖHTB Spendenkampagnen

ÖHTB News 8/21

Können Sie uns helfen, diesen Brailledrucker zu finanzieren?
 

Wer schon einmal beobachten durfte, wie sehbehinderte Menschen lesen, wird es wohl nie mehr vergessen. Unglaublich flink und zielstrebig gleiten die Finger über das geprägte Papier. Was für Außenstehende nichts als eine wahllose Ansammlung von Punkten ist, eröffnet seh- und mehrfachbehinderten Menschen eine neue Welt. Braille ist wahrlich ein Wunder. Und es liegt an uns, möglichst viele Betroffene an diesem Wunder teilhaben zu lassen.

Mit der Hilfe des ÖHTB wurde es möglich!

Maria ist eine der vielen Klientinnen des ÖHTB, deren Sehkraft erst im Laufe ihres Lebens schwächer wurde. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit las sie morgens die Zeitung und abends einen spannenden Krimi. Lesen heißt teilhaben an der Welt. Deshalb war ein Leben ohne Lesen für Maria einfach nicht vorstellbar. Mit tatkräftiger Unterstützung von Elke Faschitz, einer Braille-Spezialistin des ÖHTB, erlernte Maria das Lesen ein zweites Mal. Und das in Rekordzeit. Maria konnte so an den wichtigsten Entwicklungen in und außerhalb des ÖHTB teilhaben.

Doch jetzt ist der Braille-Drucker defekt. Der Brailledrucker TopSpot der Firma ViewPlus sieht vielleicht aus wie ein ganz normaler Drucker, doch er kann viel mehr. Der Einkaufspreis samt Zubehör beträgt jedoch über 11.000 Euro – eine Summe die wir ohne Ihre Hilfe einfach nicht aufbringen können. Die Anschaffung dieses Modells würde unseren Klienten sehr viel bedeuten und das Zusammenleben an vielen Stellen einfacher machen.

Auch Sie können sich ein Leben ohne Lesen nicht vorstellen?

ÖHTB News 6/21

Die Situation ist ernst. Bitte helfen Sie!

Eine heiße Tasse Tee. Gerade im Winter für viele der Inbegriff von Gemütlichkeit. Für die Bewohner der WG Hadersdorf war eine Tasse Tee aber oft die einzige Möglichkeit, während der kalten Zeit ein wenig Wärme zu spüren. Das müssen wir unbedingt ändern.

Auch wenn die Bewohner der Wohngemeinschaft in Hadersdorf nicht alles sehen und hören können: Sie spüren die Kälte. Und leiden. Da die monatelangen Gespräche mit dem Vermieter keine Lösung brachten, ist und bleibt die Situation ernst.

Die alte Hoval Gaskombi-Therme der Wohngemeinschaft Hadersdorf. Sie erhitzt seit vielen Jahren das Warmwasser für die Heizkörper, Duschen und Waschbecken. Leider kann sie jetzt endgültig nicht mehr repariert werden.

Bitte helfen Sie uns, damit dieser Zustand im nächsten Winter nicht noch schlimmer wird. Heizung und Warmwasser könnten wochenlang ausfallen!

Die WG Hadersdorf, in der vor allem ältere Menschen mit Mehrfachbehinderung leben, befindet sich in einem Mietshaus aus dem Jahre 1862. Am Rande von Wien gelegen, ist es im Sommer ein idyllischer Ort der Begegnung, in dem schon so manch schönes Fest über die Bühne ging. Leider ist die Heizanlage des Hauses seit Langem defekt und muss jetzt unbedingt noch vor dem nächsten Winter erneuert werden. Die Bewohner des Hauses zählen auf Ihre Hilfe!

Jetzt ist Ihre Unterstützung erneut gefragt: Um Gastherme, Brenner, Umwälzpumpe, Rohre und mehr zu ersetzen, brauchen wir dringend 22.000 Euro. Bitte helfen Sie uns mit einer großzügigen Spende. Damit die Menschen in Hadersdorf nie mehr frieren müssen.

Seit 40 Jahren begleitet das Österreichische Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte (ÖHTB) Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und bietet individuelle Arbeits- und Wohnplätze sowie Freizeitaktivitäten für seine KlientInnen an.

Um die vielfältigen Angebote für unsere KlientInnen weiterführen und weiterausbauen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. In den letzten Jahren wurde es durch Budgetkürzungen und Einsparungen des Staates zunehmend schwieriger Projekte kostendeckend zu finanzieren. Dringend benötigt wird aus diesem Grund Ihre Hilfe, sei es zum Beispiel für:

  • die Einrichtung einer neuen Wohngemeinschaft
  • die Anschaffung dringend benötigter akustische Geräte für die Frühförderung
  • den Zuschuss für den Erwerb von Sehbehelfen
  • die Liste läßt sich um viele kleinere und größere Notwendigkeiten verlängern, die benachteiligte Menschen das alltägliche Leben erleichtern
Um die vielfältigen Angebote für unsere KlientInnen weiterführen und weiterausbauen
zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung.